Merkliste
Reise merken

12 Tage Texas & Südstaaten der USA

- von der Prärie bis zum Deep South -

Nächster Termin: 16.11. - 27.11.2018 (12 Tage)
Ubben Leistungen:
  • Flughafentransfer von Hohenwestedt nach Hamburg und zurück
  • Flug Hamburg – Dallas und Atlanta Hamburg inkl. aller Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag
  • Transfer Flughafen – Hotel in Dallas mit lokalem Bus & Guide
  • Transfer Hotel – Flughafen in Atlanta mit lokalem Bus & Guide
  • Busrundreise im europäischen Luxusbus lt. Programm (ohne Fahrer)
  • deutschsprechende Reiseleitung während der Rundreise
  • 10 x Übernachtung (Standardzimmer) in Mittelklassehotels mit Dusche/WC,TV, Tel,
  • 10 x Frühstück (landesüblich)
  • halbtägige Stadtrundfahrt inkl. deutschsprechendem lokalem Guide (max. 4 Std.):
  • Dallas, New Orleans und Atlanta
  • Orientierungsfahrten laut Reiseverlauf
  • Eintritte: Graceland (Mansion Audio Tour), Oak Alley Plantation, Houston Space Center, ausführliches Informationspaket mit Reiseführer und Landkarte je Buchung

Nicht im Preis enthalten:

Alle als “optional”, “Möglichkeit” oder “fakultativ” bezeichneten Programmpunkte

ab 3120,00 € 12 Tage
, ÜF
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Texas und Südstaaten
DZ

12 Tage
ab 3120,00 €

Buchungspaket
16.11. - 27.11.2018
12 Tage
ÜF
3120,00 €
weitere Leistungen

Weitere Leistungen Saison A

9x Abendessen
Preis pro Person
J. F. Kennedy Museum
15,00 €
Coca Cola Museum
15,00 €
Mississippi Raddampfer
30,00 €
New Orleans Habout Cruise
42,00 €
9x Abendessen
240,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
16.11. - 27.11.2018
12 Tage
ÜF
3920,00 €
weitere Leistungen

Weitere Leistungen Saison A

9x Abendessen
Preis pro Person
J. F. Kennedy Museum
15,00 €
Coca Cola Museum
15,00 €
Mississippi Raddampfer
30,00 €
New Orleans Habout Cruise
42,00 €
9x Abendessen
240,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

12 Tage Texas & Südstaaten der USA

- von der Prärie bis zum Deep South -

Saison
Sommer 2018
Einleitung

Die Reise beginnt in Dallas – ein geschichtsträchtiger Ort – und führt Sie nach Houston, Baton Rouge und New Orleans, die Heimat von Louis Armstrong und des Mardi Gras. Weitere Reisehighlights sind die Städte Nashville und Memphis mit ihrer Country Musik, wo wir den Spuren des King of Rock’n Roll und des Blues folgen. Lassen Sie sich von Atlanta, die Olympia- und Coca-Cola-Stadt, verzaubern.

Reiseverlauf:

01.Tag Europa – Dallas

Flug nach Dallas. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt, der Ihnen auf dem Weg zum Hotel kurze Informationen über die Stadt gibt. Am Abend steht ein Welcome Dinner auf dem Programm. Übernachtung in Dallas.

02.Tag Dallas

Am Morgen werden Sie die Stadt näher kennenlernen. Ein örtlicher Reiseleiter bringt Ihnen die Highlights der größten Stadt in Texas näher. Am Nachmittag können Sie weitere Highlights der Stadt wie das Texas Stadion – Heimat der Dallas Cowboys – oder das John F. Kennedy Museum auf eigene Faust entdecken. Übernachtung in Dallas.

03.Tag Dallas – Houston

Heute nehmen Sie Abschied von Dallas und fahren Richtung Süden durch den Bundesstaat Texas nach Houston. Wir lernen die Stadt, die den Spitznamen „Space City USA” trägt, bei einer kurzen Orientierungsfahrt kennen. Houston ist ein anerkanntes Kulturzentrum mit einem weltbekannten Theaterviertel und hervorragenden Museen. Auf dem Programm steht ein Besuch im Space Center, hier werden die wichtigsten Entscheidungen der NASA getroffen. Einkaufsmöglichkeiten von Weltklasse finden Sie in „The Galleria“, dem „Highland Village“ und „Rice Village“. Übernachtung in Houston.

04.Tag Houston – Lafayette

Nach dem Frühstück nehmen wir Kurs nach Süden durch den Bundesstaat Texas nach Louisiana, zunächst nach Lake Charles, dem pulsierenden Herz von Cajun Country. Die Highlights der Stadt sind u.a. eine blühende Künstlerkolonie, der historische Stadtteil Charpentier District mit seiner verwinkelten Architektur, Kasinoschiffe und ein Inlandstrand mit weißem Sand. Weiter geht die Fahrt nach Lafayette, unserem heutigen Ziel und dem Zentrum des französischen Louisiana, genannt “Acadia”. Den Nachmittag können Sie in einem der Museen der Stadt wie z.B. das „Acadian Village“ oder das „Vermilionville“ verbringen. Hier erfahren Sie, wie die “Cajun” lebten. Sie hören ihre Musik und kosten ihre traditionellen Gerichte. Die Kleinstädte um Lafayette herum sind die Würze im Gumbo-Eintopf, als den Louisiana sich gerne sieht. Übernachtung in Lafayette.

05.Tag Lafayette – Oak Alley Plantation – New Orleans

Heute erleben Sie die gewaltige Schönheit des Mississippi Deltas. Die Route bringt Sie über Baton Rouge zur Oak Alley Plantation. Hier werden Sie eine Tour durch die Anlage unternehmen und das Leben im 19. Jahrhundert auf einer Plantage kennenlernen. Anschließend Weiterfahrt entlang des Mississippi, wo Sie einige überwältigende Plantagenhäuser mit ihren typischen Alleeneingängen sehen werden, nach New Orleans. Am späten Nachmittag erreichen wir New Orleans, genannt „Big Easy“. Diese pulsierende Stadt ist legendär durch ihre bezaubernden Raddampfer, Live-Musik in den kleinen Bars im French Quarter, scharfe und würzige kreolische Küche, den Mardi Gras, großartige Einkaufsmöglichkeiten, faszinierende Museen und eine scheinbar endlose Abfolge von Festivals. Am Abend können Sie noch einen Spaziergang über die Bourbon Street unternehmen. Übernachtung in New Orleans.

06.Tag New Orleans

Vormittags halbtägige Stadtrundfahrt mit deutschsprachigem, örtlichem Reiseführer. Dabei werden Ihnen die Höhepunkte von New Orleans vorgestellt. Dazu gehört auch das French Quarter und die örtliche Friedhofskultur. Durch den hohen Wasserspiegel bedingt, sind die Friedhöfe oberirdisch mit Krypten angelegt. Der bekannteste ist sicherlich der Lafayette-Friedhof. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Nachmittags können Sie fakultativ eine Tour mit einem der typischen Raddampfer auf dem Mississippi unternehmen. Übernachtung in New Orleans.

07. Tag New Orleans – Baton Rouge - Natchez

Wir verlassen die Stadt des Blues und Jazz und fahren in Richtung Norden. Unser heutiger Begleiter ist der Mississippi. Vorbei an der 1763 durch die Briten eroberten Stadt, Baton Rouge erreichen wir Natchez. Bei einem Spaziergang werden wir uns einen Überblick über den einstmaligen Reichtum und die Vergangenheit verschaffen. Übernachtung im Raum Natchez.

8. Tag Natchez – Memphis

Weiter geht die Reise entlang des Mississippi River in Richtung Norden mit tiefen Eindrücken in das alltägliche Leben, das so manches Lied des Blues beschreibt. Am frühen Nachmittag erreichen wir Memphis, die Stadt, in der der Blues und der Rock’n Roll zu Hause sind. Sie besuchen zunächst Graceland, wo Elvis vieler seiner bekannten Lieder komponiert hat. Bei einem Rundgang durch das Haus des „King of Rock´n Roll“ bekommen Sie einen Einblick in sein bewegtes Leben und Sie werden sehen, wie Elvis Presley gewohnt, gelebt und letztendlich gestorben ist. Bei einem kurzen Stopp am Visitor-Center können Sie die Statuen der Soul- und Rock’n Roll Legenden B.B.King und Elvis Presley sehen. Nicht zu vergessen ist auch das Lorraine Motel, wo am 4. April 1968 um 18:01 Uhr Martin Luther King auf dem Balkon erschossen wurde. Nach der Ankunft in Ihrem Hotel können Sie einen Stadtbummel durch die bekannteste Einkaufsmeile in Memphis, der Beale Street, unternehmen. Übernachtung in Memphis.

09.Tag Memphis – Nashville

Am Vormittag wird Ihnen die rhythmische Stadt bei einer kurzen Orientierungsfahrt vorgestellt. Sie lernen Memphis kennen, die Heimat des Blues und die Geburtsstadt des Rock’n Roll. Nachmittags Weiterfahrt nach Nashville, unserem heutigen Ziel. Nashville ist der Ort, wo Countrymusik und Whisky großgeschrieben werden und ein Flair von Wildem Westen zu spüren ist. Namhafte Sänger wie Dolly Parton, Johnny Cash und Barbara Mandrell sind nur einige Namen, die in dieser Stadt die Countrymusik zum Erfolg machten. Den Abend können Sie je nach Programm in einem Saloon mit Live-Countrymusik verbringen. Übernachtung in Nashville.

10.Tag Nashville – Chattanooga – Atlanta

Nach dem Frühstück werden Sie eine kleine Rundfahrt in Nashville unternehmen und den Capitol Mall State Park, ein Denkmal für alte Kriegsveteranen aus dem 2. Weltkrieg, besichtigen. Im Anschluß geht die Reise weiter in Richtung Süden nach Chattanooga, wo uns der Tennessee River erwartet. Diesem Fluß verdankt der Staat seinen Namen. Ein Besuch des Chattanooga Bahnhofs, wo Sie den Cattanooga-Choo-Choo-Zug sehen können, gehört mit zum Programm. Am Abend erreichen Sie Atlanta. Die Hauptstadt des Bundesstaates Georgia ist vor allem bekannt durch die Austragung der 26. Olympischen Sommerspiele 1996. Übernachtung in Atlanta.

11.Tag Atlanta

Bei einer Stadtrundfahrt stellen wir Ihnen am Vormittag die Geburtsstadt von Martin Luther King vor. Nürnberg zählt zu ihren Partnerstädten und Coca-Cola hat hier in Atlanta seinen Hauptsitz. Sie haben die Möglichkeit, das berühmte Coca-Cola-Museum zu besichtigen. Am späten Nachmittag heißt es wieder Abschied nehmen von einer unvergesslichen Zeit. Je nach Flugzeit können Sie die Zeit in Atlanta noch nutzen, bis der Transfer zum Flughafen ansteht. Rückflug nach Europa.

12.Tag Ankunft in Europa

und Ende einer außergewöhnlichen Reise.